Isst du gern Nudeln mit klassischer Tomatensauce? Irgendwie kenne ich keinen, der diese Kombination nicht mag.

Greifst du, gerade wenn es schnell gehen muss, gern mal zu Sauce in Gläsern? Ich habe das jahrelang getan, weil ich immer dachte, dass es so mühsam ist, selbst eine Sauce herzustellen. Mittlerweile weiß ich aber, dass in allen verarbeiteten Lebensmitteln einfach so viel Mist drin ist, dass ich es vorziehe, mich selbst hinzustellen und was zu zaubern.

Allerdings muss es immer noch schnell gehen, gerade wenn ich für den Dienst etwas vorbereite. Dann geht nichts über das Rezept, was ich heute für dich habe! Gefunden habe ich es auf einem Blog über Rohkost, dementsprechend ist es absolut vegan und für jeden machbar, selbst wenn so gar keine Ambitionen zu Kochen vorhanden sind.

Denn eigentlich braucht es für diese schnelle und leckere Sauce nur ein Küchengerät und das ist……..

Tadaaaaaa…….ein Mixer.

Ich denke, du besitzt einen, der alles klein häckseln kann, was er klein häckseln soll. Wenn nicht, kann ich dir guten Gewissens meinen kleinen Alleskönner empfehlen. (Ich verlinke ihn unten am Ende des Beitrages.)

Ansonsten benötigst du für die Sauce (2 Portionen) folgende Zutaten:

  • vier Tomaten
  • getrocknete Tomaten (je nach Belieben, je mehr, desto würziger)
  • eine halbe Avocado
  • eine kleine Zwiebel
  • Kräuter deiner Wahl (Petersilie, Oregano, Basilikum)

Das war es schon! Verrückt!

Alles in den Mixer, mixen, kurz erwärmen – FERTIG!

Was gibts dazu? Das ist ganz dir überlassen!

Ich persönlich mag Blumenkohlreis dazu, den habe ich entdeckt als ich meine Low-Carb-Phase hatte und mag ich seitdem einfach gern.

Aber natürlich kannst du auch normale Nudeln dazu essen.

Das Gute an dem schnellen Rezept ist, dass es wunderbar vor dem Dienst zubereitet werden kann, denn der Arbeitsaufwand ist nun echt minimal.

Da muss niemand mehr rumjammern, dass er keine Zeit für Essen hat, was nicht aus der Dose kommt. 🙂

Nudeln kannst du gegebenenfalls vorkochen. Blumenkohlreis ist im Grunde genommen nichts weiter als klein gehäckselter Blumenkohl, der kurz erwärmt wird.  Und da du mit der Sauce ja eh schon am häckseln bist, kannst du den auch gleich mit klein machen.

Das ganze dann in zwei Gläser füllen und es kann losgehen. Natürlich musst du es auch einpacken, sonst lässt es sich im Spät- oder Nachtdienst nicht genießen.

Guten Appetit, lass es dir schmecken und guten SCHICHTFLOW wünsche ich!